Schulprojekte

Einweihung des neuen Computerraums am 25.1.2018

Mit dabei waren Herr Wolfgang Meier vom Schul- und Sportamt der Stadt Amberg,

Frau Simone Rumpler, 2.Elternbeiratsvorsitzende,

Frau Caroline Pirzer, Lehramtsanwärterin,

Marion Weigl, Rektorin

und die Chorkindern der Albert-Schweitzer-Grundschule.

Unter dem Slogan „Medien begreifen, Medien nutzen“ ruft das Kultusministerium zur Medienerziehung in Bayerns Schulen auf. Die Albert-Schweitzer-Grundschule ist auf einem guten Weg des digitalen Lehrens und Lernens.

Am Donnerstag, 25.1.18 wurde im Rahmen einer kleinen Feierstunde der neue Computerraum der Albert-Schweitzer-Grundschule mit 15 Arbeitsplätzen einweiht. Umrahmt wurde die Feier von den Chorkindern unter der Leitung der Lehramtsanwärterin Frau Caroline Pirzer.

„Wir wünschen uns einen neuen Computerraum, weil wir an den PCs üben, lernen, nachschauen, ... wollen.“ So sammelten die Schülerinnen und Schüler Gründe auf Plakaten. Jetzt haben sie die Möglichkeit, im Internet mit Suchmaschinen für Kinder zu recherchieren, Fragen zu Büchern auf Antolin zu beantworten, das Rechnen mit dem Zahlenzorro zu üben und mit digitalen Lernprogrammen ihr Wissen zu festigen. Ab dem zweiten Halbjahr wird zusätzlich eine Arbeitsgemeinschaft „Digitales Lernen“ angeboten.

Besonderer Dank gilt allen Sponsoren für die finanzielle Unterstützung der Einrichtung des neuen Computerraums. Der Elternbeirat der Schule mit seinem Elternbeiratsvorsitzenden Herrn Wolfgang Fahrnholz rief zu einer Elternspendenaktion auf, der sehr großzügig nachgekommen wurde.

Unterstützt wurde das Vorhaben auch von der Stadt Amberg, vertreten durch Herrn Wolfgang Meier vom Schul- und Sportamt.

Lobend erwähnt wurden von Rektorin Marion Weigl auch Herr Weigert, Mitarbeiter der IT-Abteilung der Stadt Amberg, der der Schule stets fachlich zur Seite steht, die Spende der Volksbank Amberg sowie die großzügige Spende der Firma Siemens.

So können Lehrer und Schüler nun gezielt Medienerziehung umsetzen.

Computerraum